Behandlung - individuell auf dich abgestimmt

Dabei gilt die klassische Massage als Grundlage aller Behandlungen und wird je nach Bedarf mit anderen Therapieformen ergänzt. 

Klassische 
Massage

Durch gezielte Bewegungen werden mit der klassischen Massage Haut, Bindegewebe und Muskulatur mechanisch beeinflusst. 

Sie eignet sich beispielsweise bei:

  • Muskelverspannungen

  • Verklebungen des Bindegewebes

  • zur Anregung des Lymphsystems

  • zur Entspannung

Dorn
Therapie

Mit kontrollierten Bewegungen und leichtem Druck werden bei der Dorntherapie Gelenke, Becken und Wirbelsäule in ihre physiologische Lage gebracht.

Sie eignet sich beispielsweise bei:

  • Verspannungen

  • Rücken- und Nackenschmerzen

  • Hexenschuss 

  • Beckenschiefstand

Schröpfkopf 
Behandlung

Durch die Sogwirkung der Schröpfgläser werden Bindegewebsschichten gelöst und Schlackenstoffe zur Ausscheidung gebracht. Gleichzeitig wird der Energiefluss in den Organen verbessert.

 

Sie eignet sich beispielsweise bei:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates

  • Verdauungsprobleme, Erkältung, Blasenentzündung

  • schwere, schmerzende Beine

Triggerpunkt Therapie

Durch Druck auf die Muskelverhärtungen werden mit der Triggerpunkt-Therapie lokal begrenzte Verspannungen gezielt behandelt. 

Sie eignet sich beispielsweise bei:

  • Muskelverspannungen

  • (Chronische) Schmerzen am Bewegungsapparat

  • Bewegungseinschränkungen

Fussreflexzonen
Massage

Durch eine Fussreflexzonen – Massage können die Organsysteme unseres Körpers beeinflusst werden. Dabei werden Beschwerden gezielt über die Füsse behandelt.

Sie eignet sich beispielsweise bei:

  • Muskelverspannungen

  • Verdauungsprobleme

  • Erkältungen

  • Zur Entspannung

Aromatouch Technique

Mit sanften Streichungen entlang der Meridiane, werden verschiedene ätherische Öle auf den Rücken und die Füsse aufgetragen.  

Sie eignet sich beispielsweise bei: 

  • Stress

  • Stärkung des Immunsystems

  • Verminderung von Entzündungsreaktionen im Körper

  • Entspannung

  • Gesundheitsprävention